Liebe Freunde,

die Schule hat wieder begonnen. Ein neues Schuljahr, eine neue Klasse, neue Lehrer, neue Schulen ... Zeit für die Kleinen zu lernen – für das Leben natürlich. Was für ein Segen. Manche Kinder haben diese Chance nie bekommen. Am Anfang des neuen Schuljahres müssen sich Schüler, Lehrer und Eltern an viele neue Dinge gewöhnen. Selbst wenn du keine Schulkinder zu Hause hast, sind die Sommerferien eine Art Zäsur und der Beginn des neuen Schuljahres ist ein bisschen wie Neujahr. Es ist eine Gelegenheit für Jung und Alt, sich neue Gewohnheiten anzueignen.

Für mich und meine Familie ist das gerade ganz ausgeprägt, die wir von Brüssel nach Plauen gezogen sind: Alles ist neu und alles, alles, einfach alles muss neu ausgedacht werden. Das fing mit dem Wohnungseinrichten an, über Wege finden zu Geschäften und Ämtern, zur Schule und zu IKEA, bis hin zur „neuen“ Sprache, die wir in dem Ausmaß ja lange nicht praktiziert haben: Beim Predigen, beim Einkaufen und für die Kinder in der Schule.

Es ist für uns eine allumfassende Umstellung. Aber mit Gottes Hilfe sowie mit eurer offenen Warmherzigkeit und tatkräftigen Unterstützung für das Pfarrhaus konnten wir den Neuanfang bewerkstelligen. Es ist eine Umstellung, die wir gerne in Kauf genommen haben. Denn es bedeutet, mit euch zu den Füßen Christi zu sitzen wie Schüler früher um ihren Lehrer geschart waren.

Und darum geht es uns: Jesus Christus. Auf Sein Wort zu hören, Ihm im Glauben nachzufolgen und Seine Kirche zu bauen. Ihr habt das hier schon eine lange Zeit getan. Ich freue mich, an eure Seite zu kommen und es gemeinsam mit euch weiter zu tun im Sinne von Apostelgeschichte 2,42: Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.

Am Anfang des neuen Schuljahres lade ich dich ein, die Gelegenheit zu ergreifen, sich neue Gewohnheiten anzueignen und die Gemeinschaft mit dem Herrn und untereinander zu entdecken.

Auf eine segensreiche Zusammenarbeit zum Lobe Gottes,

Pastor Matthias Tepper

Banner4
selk_klein_trans
Blickpunkt2017